Chronik des Löschbezirks

Im Jahr 2006 wurden die Löschbezirke von Hofeld-Mauschbach, Furschweiler und Eisweiler mit einigen Feuerwehrkameraden aus Roschberg zum Löschbezirk Namborn-Mitte zusammengeschlossen.

Die erste Führung des neuen Löschbezirks übernahm Benedikt Piro zusammen mit Manfred Weber (2006 bis 2010)

Aufgrund der zusammenlegung Gerätehaus in Hofeld erweitert werden. Die Kameraden der Wehr leisteten mit über 2500 freiwilligen Arbeitsstunden eine beispielhafte Eigenleistung, von der Rodung der Baufläche, Einbau der Elektrik über den Umbau der alten Wasserwerkhalle zur Umkleide bis zur Herstellung der Außenanlage. Weiter wurden vom Löschbezirk der Einbau von Fenstern und Türen, Bodenbelag sowie die anfallenden Leuchten und Schalter und Kabel ausgeführt und finanziert. Unterstützt wurden die Feuerwehrleute dabei vom THW (Radlager) und ortsansässigen Firmen.

Hofeld-Mauschbach/Eisweiler/Roschberg/Furschweiler