Bürgerpreisschießen 2014

Bürgerpreisschießen 2014Die Gewinner beim Einzelschießen: von links: Ruven Gitzhofer Jugend, 1. Vors. Klinger Jörg, Conny Steinmetz und Emanuel Nagel

Schützenverein „Hubertus“ Hofeld-Mauschbach e.V
Schützenverein ehrte die Sieger beim Bürgerpreisschießen 2014
Nach über 5 Wochen ging das Bürgerpreisschießen 2014 des Schützenvereins „Hubertus“ Hofeld-Mauschbach zu Ende.
In diesem Jahr hatten sich 14 Mannschaften sowie fast 30 Einzelschützen an diesem spannenden Schießen beteiligt.
Es herrschte an allen Schießtagen reges Treiben im Schützenhaus „Hubertus“.
Spannend blieb es bis zum letzten Schießtermin, bis die Gewinner dann letztendlich feststanden.
Es konnte noch von 18.00 -“ 20.00 Uhr geschossen werden. Pünktlich um 21.00 Uhr ging es los mit der Siegerehrung.


Hier die Plazierungen von diesem Jahr:
Mannschaften-Männer:
1. Feuerwehr Namborn Mitte 1
2. Die Kesselbrüder aus Eisweiler
3. Einer geht immer
4. Furschweiler Chaoten
5. Die Doltans
6. Feuerwehr Namborn Mitte 2
7. Joschuas Team
8. Die Wendaliner
9. Guggst Du
10. Naturfreunde 2
11. Naturfreunde 1
Mannschaften-Frauen:
1. Lady-Knaller
2. Die Scharfen Hühner
3. Naturfreundinnen
Herren-Einzel- die 8 Preisträger:
1. Emanuel Nagel
2. Karsten Thiel
3. Armin Jose
4. Michael Naumann
5. Klaus Steinmetz
6. Frank Schmidt
7. Mathias Schneiders
8. Martin Molter
Damen-Einzel- die 5 Preisträger:
1. Conny Steinmetz
2. Siegrid Naumann
3. Birgit Langendörfer
4. Birgit Kannengießer
5. Rita Rauber
Jugend-Einzel männlich:
1. Ruven Gitzhofer
Die Siegerehrung nahmen wie immer der 1. Vors. Jörg Klinger und Peter Graeber im vollbesetzten Schützenhaus vor.
Der 1. Vors. Jörg Klinger betonte, dass dieses Schießen zum festen Bestandteil der Vereinsarbeit geworden sei. Das kameradschaftliche und gesellige Beisammensein ist mit ein Hauptgedanke dieser Veranstaltung, die die gute Zusammenarbeit innerhalb der Ortsvereine des Gemeindebezirks unterstreiche.
Als Preise wurden Geld- und schöne Sachpreise überreicht, was auch bei jedem Gewinner gut ankam.
Die Gewinnermannschaften bei den Damen und Herren, erhielten zudem einen schönen Wanderpokal überreicht.
Der Wanderpokal bei den Damen ging in diesem Jahr endgültig in den Besitz der Lady-Knaller über.
Nach der Siegerehrung wurde allen Anwesenden als kleines Dankeschön ein kostenloser Imbiss gereicht, was bei allen gut ankam.
Allen Mannschaften und Schützen die in diesem Jahr ins Rennen gingen, hat es wieder großen Spaß gemacht, und freuen sich schon wieder aufs nächste Schießen im Jahr 2015.
Danke auch an Michael Adelmann, der ein extra PC-Programm entwickelte, und in Zukunft die Auswertung erleichtern soll.
Nochmals herzlichen Dank an alle Mannschaften und Schützen, an alle fleißigen Helfer des Schützenvereins „Hubertus“, die einige Stunden im Bürgerhaus verbrachten.

Quelle: Namborner Nachrichten Ausgabe KW 17/14

Hofeld-Mauschbach/Eisweiler/Roschberg/Furschweiler